Ehrungen im Rahmen der Jugendwartdienstversammlung

Im Rahmen der Jugendwartdienstversammlung wurden wieder langjährige und verdiente Mitglieder der Jugendfeuerwehren in Rhön-Grabfeld geehrt. Bezirksjugendwart Thomas Grimmer und der ehem. stellv. Bezirksjugendwart Sigi Seifert nahmen die Ehrungen in Wegfurt vor. Nachdem er als stellv. Kreisjugendwart ausscheidet und das Amt des Kreisbrandmeisters im Bezirk 2 übernimmt wurde Thomas Ganz für seine Arbeit in der Kreisjugendfeuerwehr mit der Ehrennadel JF Bayern in Silber geehrt. Mit der Auszeichnung DJF Silber wurde Thomas Müller aus der Jugendfeuerwehr Leutershausen geehrt. Über viele Jahre engagiert sich Thomas in der Jugendarbeit und war in der Organisation von Veranstaltungen und der Ausbildung von Jugendlichen beteiligt. Ebenfalls mit DJF Silber wurde Jochen Krug aus Bad Königshofen ausgezeichnet. 2003 war Jochen maßgeblich an der Organisation der Wettbewerbe zum Landesjugendfeuerwehrzeltlager beteiligt. Seither sind die Wettbewerbe sein Steckenpferd und er ist sowohl in der Organisation als auch in der Vorbereitung von Jugendgruppen für die Wettbewerbe engagiert. Vielen Dank an alle geehrten für eure tolle Arbeit für die Jugendlichen im Landkreis.

Jugendwartdienstversammlung 2018 in Wegfurt

Am 17.03.2018 fand in Wegfurt die Jugendwartdienstversammlung der Jugendfeuerwehren in Rhön-Grabfeld statt. Eingeladen waren alle Jugendwartinnen und Jugendwarte sowie die Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher. Auf der sehr gut besuchten Versammlung blickte zunächst der stellv. Kreisjugendwart Andre Sandmann auf die Aktionen und Veranstaltungen des letzten Jahres zurück und präsentierte die Statistik und Zahlen für das abgelaufene Jahr. Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Nach dem Rücktritt von Hans-Peter Schonder im vergangenen Jahr musste der Kreisjugendwart neu gewählt werden. Vorgeschlagen wurde der bisherige Kassier Sebastian Finger aus Eußenhausen, der mit großer Mehrheit gewählt wurde. Für den Stellvertreter im Bezirk 3 musste nach der Berufung von Thomas Ganz zum Kreisbrandmeister ebenfalls ein Nachfolger gewählt werden. Gewählt wurde für den Posten Thomas Schmitt aus Sulzfeld. Aus dem gleichen Ort stammt der neue Kassier Philipp Kalke. Beide wurden mit der Mehrheit der Stimmen gewählt und nahmen die Aufgabe an. Im Amt bestätigt wurde Kreisjugendsprecher Steffen Pfeiffer aus Mellrichstadt, der bisher den Stellvertreterposten inne hatte. Nach den Ehrungen und den Grußworten durch den stellv. Landrat Peter Suckfüll, Bezirksjugendwart Thomas Grimmer und stellv. Bürgermeister Egon Sturm wurde die Versammlung nach der Bekanntgabe der Termine beendet.

Ein Dankeschön geht an die Feuerwehr Wegfurt für die Organisation und die Bewirtung während der Jugendwartdienstversammlung und auch an alle bisherigen Vertreter im Kreisjugendfeuerwehrausschuss für die geleistete Arbeit und euer Engagment in der Jugendarbeit.

Einladung zur Jugendwartdienstversammlung

Liebe Jugendwartinnen und Jugendwarte, Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher. Am 17.03.2018 findet die Jugendwartdienstversammlung der Jugendfeuerwehr Rhön-Grabfeld statt. Los geht es um 18.30 Uhr in der Geisfürsthalle in Wegfurt (Am Sportplatz). Im Anhang findet ihr noch einmal das Einladungsschreiben mit der Information für die Neuwahlen, die in Wegfurt durchgeführt werden sollen. Wir sehen uns in Wegfurt!

Einladung Jugendwartdienstversammlung Mail JW
Einladung Jugendwartdienstversammlung Mail JW
Einladung Jugendwartdienstversammlung Mail JW.pdf
534.6 KiB
56 Downloads
Details

Jugendwartdienstversammlung mit Neuwahlen

Hallo liebe Jugendwarte,

am 17.03.2018 findet um 18.30 Uhr die Jugendwartdienstversammlung der Jugendwartinnen und Jugendwarte, sowie der Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher statt. Nach dem Rücktritt von Hans-Peter Schonder als Kreisjugendwart im letzten Jahr wird in diesem Jahr eine Neuwahl des Kreisjugendwartes stattfinden. Genaue Infos bzw. Einladungen werden in den nächsten Tagen an alle Jugendwarte im Landkreis verschickt und hier veröffentlicht.

Jahresbericht der Jugendfeuerwehren

Liebe Jugendwartinnen u. Jugendwarte, in den nächsten Tagen müssen wie in jedem Jahr die Jahresberichte für die Jugendfeuerwehren erstellt werden. Den Bericht könnt ihr auf mehrere Arten erstellen. Dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit den Bericht über MP-Feuer zu erstellen. Dies macht vor allem für Jugendfeuerwehren Sinn, die Übungen und Mitglieder in MP-Feuer pflegen. Außerdem besteht wie sonst auch die Möglichkeit den Bericht in Excel zu erstellen. Vorteil hierbei ist, dass eine Prüfung der Daten erfolgt, ob diese korrekt sind oder nicht.

In diesem Jahr neu hinzugekommen ist die Option den Bericht über eine Internetseite zu erstellen. Die Jugendfeuerwehr Unterfranken bietet hierzu ein Online Formular an. Ihr findet das Formular unter https://jahresbericht.jf-ufr.de/

Am Ende erhaltet ihr dabei eine Jahresbericht Datei, die ihr bitte wie bei den anderen Möglichkeiten auch an den jeweiligen stv. Kreisjugendwart für euren Bezirk sendet.

Die Informationen und nähere Erläuterungen gehen auch noch einmal per E-Mail an alle Jugendwartinnen u. Jugendwarte raus.

Kreisjugendfeuerwehrtag mit Abnahme der Jugendflamme

Am 23.09.2017 fand wieder einmal ein Kreisjugendfeuerwehrtag im Landkreis Rhön-Grabfeld statt. Ausrichter war die Feuerwehr Sulzfeld. In diesem Rahmen wurde auch die Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 und Stufe 3 angeboten. 30 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Trappstadt, Sulzfeld, Untereßfeld, Rödelmaier u. Lebenhan.

Die Teilnehmer mussten u.a. einen Wasserwerfer nur mit einem Verteiler, Schläuchen, Stützkrümmer und Strahlrohr aufbauen. An einer weiteren Station mussten die Jugendlichen ihr Feuerwehrtechnisches Wissen unter Beweis stellen und Geräte zu ihren Aufgabengebieten zuordnen. Außerdem gehörten zu den Aufgaben das Kuppeln von Saugschläuchen und einem Saugkorb mit anschließendem anbringen der Sicherungsleinen.

Zu guter letzt musste jede Gruppe ein bisschen Geschicklichkeit zeigen. Es galt einen Becher einen zusammengeklappten Biertisch aufzustellen ohne den Tisch zu berühren. Knackpunkt war dabei, dass auf dem Biertisch ein Becher mit Wasser stand, dessen Inhalt nicht verschüttet werden durfte.

Nach einer Brotzeit erhielten die Jugendlichen das erworbene Abzeichen. Wir bedanken uns bei allen Jugendlichen für die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag und den Jugendwarten bzw. Helfern für die Ausbildung der Jugendlichen. Ein weiterer Dank geht an die Feuerwehr Sulzfeld und alle Helfer für die Ausrichtung des Tags.

Jugendfeuerwehrzeltlager in Großeibstadt

Mal Regen wirds mal Sonnenschein, unter diesem Motto stand das 33. Jugendfeuerwehrzeltlager in Rhön-Grabfeld. Los ging es am Freitag den 14.07. auf dem Sportplatz in Großeibstadt. Nachdem alle Gruppen ihre Zelte aufgebaut hatten, stärkten sich die Jugendlichen erst einmal mit Schnitzel und Kartoffelsalat, bevor es zu den Spielen für den Zeltlagerpokal ging. Der 1. Teil des Wettkampfs bestand u.a. aus den Spielen Zahnstocherkanone, Gummistiefelweitwurf und Teebeutelwerfen und war eine Einstimmung auf den Hauptteil des Zeltlagerpokals am Samstag.

Leider zog am späten Freitagabend Regen auf, so dass die Nachtwanderung entfallen musste. Trotz des Regens war die Stimmung auf dem Zeltplatz gut und die Jugendfeuerwehren vergnügten sich bei Spielen und Musik in ihren Zelten.

Der nächste Morgen begann mit einem Frühstück im Sonnenschein. Und so sollte es auch den ganzen Tag bleiben. Nach dem Mittagessen ging es direkt weiter mit Teil 2 des Zeltlagerpokals. Dosenfrisbee, Bierdeckelwerfen und Sudoku waren u.a. die Aufgaben, die die Jugendgruppen lösen mussten. In diesem Jahr gab es dabei zum ersten mal Spiele, die zwei Gruppen gegeneinander Spielen mussten. Hier war Action vorprogrammiert.

Am Ende konnte sich die Gruppe aus Oberelsbach knapp vor der Gruppe aus Bad Neustadt durchsetzen. Da Oberelsbach bereits im Vorjahr den Lagerpokal gewinnen konnte, bleibt der Wanderpokal in der Marktgemeinde Oberelsbach. Die Siegereherung wurde von den stv. Kreisjugendwarten Thomas Ganz und Andre Sandmann durchgeführt. Außerdem gratulierten Kreisbrandrat Stefan Schmöger, KBM Christoph Wohlfart, stv. Landrat Josef Demar und 3. Bürgermeister Volker Starsetzki den Teilnehmern zu den tollen Leistungen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das tolle Jugendfeuerwehrzeltlager und würden uns freuen, wenn im nächsten Jahr wieder viele Jugendfeuerwehren am Zeltlager teilnehmen.

Jugendfeuerwehrzeltlager 2017

Es ist wieder soweit! Auch in diesem Jahr findet wieder das Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Rhön-Grabfeld statt. Austragungsort ist in diesem Jahr der Sportplatz in Großeibstadt. Am Freitag und Samstag finden die Wettkämpfe für den Zeltlagerpokal statt. Für die ersten drei Gruppen gibt es als Preise die begehrten Pokale. Im Anhang findet ihr die Anmeldeformulare und die Einladung mit den genauen Daten!

Update:

Die IBAN für die Überweisung ist: DE65 7935 3090 0000 7656 28 und BIC: BYLADEM1NES

Anmeldeformular

Einladung Jugendfeuerwehren

Lagerordnung

Programm

Rücktritt des Kreisjugendwarts

Liebe Jugendwartinnnen / Jugendwarte, liebe Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher, Kreisjugendwart Hans-Peter Schonder hat in einem Schreiben an Kreisbrandrat Stefan Schmöger seinen Rücktritt von seinem Amt als Kreisjugendwart angekündigt. Der Rücktritt erfolgt bereits zum 31.05.2017. Die stellvertretenden Kreisjugendwarte aus den drei Bezirken übernehmen kommissarisch die Leitung der Kreisjugendfeuerwehr. Die Neuwahl des Kreisjugendwartes ist für den Herbst angedacht.

Die kommenden Veranstaltungen (u.a. Zeltlager in Großeibstadt) werden auf jeden Fall durchgeführt und die Ausschreibungen werden in Kürze versendet.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg bei Hans-Peter für seine geleistete Arbeit und sein Engagement bedanken!

Jugendwartdienstversammlung in Trappstadt

Die diesjährige Jugendwartdienstversammlung findet am 01.04. im Gästehaus in Trappstadt statt. Die Einladungen wurden bereits an alle Jugendwarte und Jugendsprecher verschickt. Das Treffen der Jugendsprecher findet eine halbe Stunde vor dem Beginn der Jugendwartdienstversammlung statt. Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.