Zeltlager der Jugendfeuerwehren

In diesem Jahr findet das Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Rhön-Grabfeld am Hillenberg statt. Der Termin hierfür ist der 22. – 24. Juli 2016. Die genauen Infos gehen in der nächsten Zeit an alle Kommandanten und Jugendwarte raus.

Ein weiterer Termin zum vormerken bzw. zum Anmelden ist der Action Day der Jugendfeuerwehr Unterfranken, der in diesem Jahr in Bischofsheim a.d. Rhön stattfindet. Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich bitte auf der Internetseite www.jf-ufr.de an.

Jugendwartdienstversammlung in Stockheim

Am vergangenen Wochenende fand in Stockheim die Jugendwartdienstversammlung des Landkreises Rhön-Grabfeld statt. Eine Neuerung beim Ablauf der Dienstversammlung gab es gleich zu Beginn. vor der eigentlichen Versammlung, bei der Jugendwarte und Jugendsprecher der Jugendfeuerwehren zusammenkommen, hatten die Jugendsprecher Gelegenheit untereinander einen Erfahrungsaustausch zu halten und wichtige Themen für das kommende Jahr zu besprechen. Diese Möglichkeit wurde von vielen Jugendsprechern wahrgenommen. Insgesamt waren 26 Jugendsprecher bei dieser Zusammenkunft vertreten.

Im Anschluss fand im Veranstaltungssaal der Gemeinde Stockheim die Jugendwartdienstversammlung statt. Zu Beginn begrüßte Bürgermeister Martin Link die anwesenden Jugendwarte und Jugendsprecher, sowie die Führungskräfte im Jugendfeuerwehrausschuss und betonte in seinem Grußwort die Stellung der Feuerwehren und natürlich die Nachwuchsgewinnung in der Jugendfeuerwehr.

Im Kassenbericht von Frank Ress wurde die aktuelle finanzielle Situation der Jugendfeuerwehr aufgezeigt und eine Übersicht über die aktuellen Kontostände, sowie die Einnahmen und Ausgaben aus dem letzten Jahr gegeben. Die Kassenprüfer Pamela Hillenbrand und Florian Wülk bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung und beaantragten die Entlastung der Vorstandschaft. Diese wurde ohne Gegenstimme erteilt.

Frank Ress sprach außerdem an, dass er noch in diesem Jahr das Amt des Kassiers nach 14 Jahren zur Verfügung stellen möchte. Er bittet sich daher Gedanken zu machen, wer ihm als Kassier folgen möchte.

Nachdem alle finanziellen Dinge geklärt waren, startete ein interessanter Vortrag von Heiko Rittelmaier (Polizeiinspektion Würzburg) über die Fallstricke und Unwägbarkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehren. Er zeigte auf, welche Hindernisse und Konsequenzen der Betrieb einer eigenen Webseite und auch die Veröffentlichung in sozialen Netzwerken haben können. Absprache in der Vorstandschaft welche Inhalte veröffentlicht werden sollen muss in der heutigen Zeit sein und im Zweifel sollte lieber auf die Veröffentlichung inhaltlich schwieriger Artikel verzichtet werden.

Im Anschluss an den Vortrag gab Hans-Peter Schonder in seinem Jahresbericht einen kurzen Abriss darüber, welche Aktionen in 2015 durchgeführt wurden und ging auf die Highlights näher ein. In der Statistik musste Schonder feststellen, dass wir zwar mehr gemeldete Jugendfeuerwehren haben, allerdings mit weniger Mitgliedern und vor allem mit weniger Neuzugängen im letzten Jahr. Diese Entwicklung sollte auf jeden Fall beobachtet werden.

Zum Abschluss wurde der stellv. Kreisjugendwart Thomas Dietz mit der Ehrennadel JF Bayern in Silber geehrt. Stellv. Bezirksjugendwart Sigi Seifert sprach einige Stationen und Aufgaben von Thomas Dietz an u.a. die Mitarbeit im Kreisjugendring und die langjähgrige Mitarbeit im Jugendfeuerwehrausschuss.

Wissenstest im Bezirk 1

Einladung Wissenstest 2015 Bezirk I

Montag 09. November um 18.15 Uhr (Feuerwehrhaus Herschfeld)
Herschfeld, Lebenhan, Brendlorenzen, Heustreu, Hollstadt

Dienstag 10. November um 18.15 Uhr (Alte Schule Leutershausen)
Hohenroth, Leutershausen, Windshausen, Burgwallbach, Schönau

Donnerstag 12. November um 18.15 Uhr (Gemeindehaus Mühlbach)
Rödelmaier, Dürrnhof, Mühlbach

Montag 16. November um 18.15 Uhr (Bürgerhaus Sondernau)
Oberweißenbrunn, Bischofsheim, Wegfurt, Unterweißenbrunn, Unterelsbach, Oberelsbach, Ginolfs, Weisbach, Sondernau

Donnerstag 19. November um 18.15 Uhr (Feuerwehrhaus Sandberg)
Waldberg, Sandberg, Schmalwasser, Langenleiten, Kilianshof

Freitag 20. November um 18.15 Uhr (Feuerwehrhaus Burglauer)
Salz, Bad Neustadt, Strahlungen, Burglauer, Wollbach

Wenn eine Feuerwehr an einem Termin nicht teilnehmen kann, besteht die Möglichkeit an einem anderen Termin teilzunehmen. Bitte meldet euch dann bei André Sandmann zwecks Terminabsprache.

Einladung zum Kreisjugendfeuerwehr Zeltlager

In wenigen Tagen ist es wieder soweit, dann geht es für die Jugendfeuerwehren zum diesjährigen Kreisjugendfeuerwehr Zeltlager. Dieses Jahr findet das Zeltlager am Sportplatz in Heustreu statt. Wer seine Jugendfeuerwehr noch nicht angemeldet hat, findet unten angehängt noch einmal die Einladung und das Programm, dass bereits per E-Mail an alle Jugendwarte gesendet wurde. Auch in diesem Jahr findet natürlich wieder der Zeltlagerpokal statt. Wir bitten alle Jugendwarte darauf zu achten, dass die Teilnehmer die vollständige Schutzausrüstung (mit Helm und festem Schuhwerk) zum Zeltlager mitbringen! Ansonsten wünschen wir allen Teilnehmern schon mal viel Spaß und ein sonniges Zeltlagerwochenende.

Einladung Zeltlager 2015 Jugendfeuerwehr
Anmeldung
Programm Zeltlager 2015

Neue Jugendsprecher im Landkreis

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach dem Ende der Amtszeit des bisherigen Kreisjugendsprechers musste in der Hauptversammlung der Kreisjugendwarte neue Kreisjugendsprecher gewählt werden. Wahlberechtigt hierzu sind ausschließlich die Jugendsprecher der Jugendfeuerwehren im Landkreis. Hauptaufgabe der Jugendsprecher ist die Mitarbeit im Kreisjugendfeuerwehr Ausschuß und die Vertretung der Jugendsprecher im Bezirk Unterfranken. Gewählt wurden auf der Versammlung in Hohenroth Eva Marschall (Jugendfeuerwehr Willmars) und Steffen Pfeiffer (Jugendfeuerwehr Mellrichstadt). Das Bild zeigt von Links nach Rechts Kreisjugendwart Hans-Peter Schonder, Steffen Pfeiffer, Eva Marschall und stellv. Bezirksjugendwart Sigi Seifert.

Kreisjugendfeuerwehr wieder komplett

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUm die Kreisjugendfeuerwehr wieder zu komplettieren, mussten bei den Neuwahlen während der diesjährigen Versammlung der Jugendwarte ein neuer stellvertretender Kreisjugendwart für den Bezirk 1 gewählt werden. Hier war bisher Sebastian Menne von der Feuerwehr Bad Neustadt im Amt. Außerdem stellte die bisherige Schriftführerin Sandra Maag ihren Posten zur Verfügung.

Als neuer stellvertretender Kreisjugendwart wurde André Sandmann von der Feuerwehr Oberelsbach gewählt. Neuer Schriftführer ist Sebastian Finger aus der Feuerwehr Eußenhausen.

Bestätigt im Amt wurde Frank Ress als Kassier. Er bat jedoch in der Versammlung darum, in absehbarer Zeit einen Nachfolger zu finden, da der wichtige Posten als Kassier ein bisschen Einarbeitungszeit benötigt.

Im Bild von links nach rechts: Kreisbrandrat Stefan Schmöger, Kreisjugendwart Hans-Peter Schonder, stellv. Kreisjugendwart André Sandmann, Steffen Pfeiffer, Eva Marschall (beide Jugendsprecher), Schriftführer Sebastian Finger, stellv. Bezirksjugendwart Sigi Seifert.

Leistungsprüfung, Jugendflamme & vieles mehr

20150328_133806Zum Jugendwartseminar konnte Kreisjugendwart Hans-Peter Schonder am Freitagabend 26 Teilnehmer begrüßen. Um sich besser kennenzulernen wurde das Seminar mit einer “abenteuerlichen” themenbezogenen Spielrunde begonnen. Vor dem nachfolgenden Hauptthema des Abends “Theorie Bayer. Jugendleistungsabzeichen” servierte der Ostheimer Kommandant Wolfgang Sporck eine Stärkung. Als Referent wurde Schonder von seinem Stellvertreter Thomas Dietz unterstützt. Schließlich ließ man den Abend mit weiteren Beispielen zu den kooperativen Abentheuerspielen ausklingen, die Steffen Sopp moderierte und anleitete.

Am nächsten Tag traf man sich in alter Frische und begann mit einem ausgiebigem Frühstück, zu dem jeder Teilnehmer Gelegenheit hatte, sich und seine Jugendarbeit vorzustellen. Im Anschluss wurde unter Anleitung von Steffen Sopp die Herrichtung eines Abnahmeplatzes durchgeführt, bevor man in zwei Gruppen getrennt die Übungen im einzelnen durchging, wobei auf die korrekte Ausführung ebenso geachtet wurde, als auch wichtige Tipps und Kniffe gezeigt wurden. Hierbei unterstützte dann als Ausbilder auch Sebastian Finger die bisherigen Referenten.

Nach dem Mittagessen wurde die Mannschaft durch ein Bewegungsspiel wieder mobil, bevor man sich einem neuen Thema zuwandte. Die Jugendflamme wurde vorgestellt und die Unterschiede als Leistungsnachweis, aber auch die Ähnlichkeiten zu andern Leistungsprüfungen verdeutlicht. Auch hier wurden die theortischen Erkenntnisse gleich in die Praxis umgesetzt.
Vor der Verabschiedung zum frühen Abend ließ mussten die Teilnehmer das Seminar beurteilen, welche durchweg sehr zufrieden mit der Veranstaltung waren und sicher sind, einiges an Ideen und Lehrstoff mitgenommen zu haben.

Herzlichen Dank, an die Teilnehmer und eine erfolgreiche Ausbildung!

Jugendwartseminar in Ostheim

Am kommenden Wochenende findet in Ostheim das Jugendwartseminar für alle Jugendwarte aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld statt. Themen sind am Freitag und Samstag u.a. die Vorbereitung und Durchführung der Bayerischen Jugendleistungsprüfung und die Theorie und Praxis für die Abnahme der Jugendflammen Stufe 1-3. Außerdem werden den Teilnehmern natürlich wieder einige Ideen für Spiele im Jugendbereich mit auf den Weg gegeben. Ein Bericht und Fotos von der Veranstaltung folgen.

Wissenstest 2014 im Bezirk I

Termine für den Wissenstest im Bezirk 1 (Sebastian Menne)

@Update: Die Liste der Termine wurde aktualisiert!

Einladung Wissenstest 2014 Bezirk 1

Dienstag 04. November um 18:15 Uhr (Dorfgemeinschaftshaus Windshausen)

Hohenroth, Leutershausen, Windshausen, Burgwallbach

Mittwoch 05. November um 18:15 Uhr (Feuerwehrhaus Dürrnhof)

Rödelmaier, Dürrnhof, Mühlbach

Donnerstag 06. November um 18:15 Uhr (Elstalhalle Oberelsbach)

Oberweißenbrunn, Bischofsheim, Schönau, Wegfurt, Unterweißenbrunn, Unterelsbach, Oberelsbach, Ginolfs, Weisbach

Mittwoch 12. November um 18:15 Uhr (Feuerwehrhaus Lebenhan)

Herschfeld, Brendlorenzen, Lebenhan

Donnerstag 13. November um 18:15 Uhr (Feuerwehrhaus Wollbach)

Hollstadt, Heustreu, Wollbach

Freitag 14. November um 18:15 Uhr (Mehrzweckhalle Strahlungen)

Salz, Bad Neustadt, Strahlungen, Burglauer

Dienstag 18. November um 18:15 Uhr (Feuerwehrhaus Schmalwasser)

Waldberg, Sandberg, Schmalwasser, Langenleiten, Kilianshof

Wenn eine Feuerwehr an einem Termin nicht teilnehmen kann, besteht die Möglichkeit an einem anderen Termin teilzunehmen. Bitte meldet euch dann bei Sebastian Menne für eine Terminabsprache.